Wie findet man den passenden, richtigen Hochzeitsfotografen. Klar, euch sollten die Bilder des Fotografen gefallen – falls nicht schon auf der Website ersichtlich dann solltet ihr euch unbedingt eine ganze Reportage zeigen lassen um zu beurteilen ob die Qualität auch den ganzen Tag über kontinuerlich beibehalten wird und mehrere verschiedene Lichtsituationen kein Problem darstellen für den Fotografen.

Achtet auf den Stil des Fotografen, ihr werdet schnell sehen welcher Stil euch bei den Fotografen eher anspricht und ob der Stil jeweils auch gleichbleibend ist . Sind die Bilder in einer Bildsprache die emotional ist, könnt ihr euch hineinversetzen und ein Stück weit fühlen wie der Moment wohl gewesen ist?

Welches Budget habt ihr für den Hochzeitsfotografen?

Die Spanne hierfür ist sehr groß, allerdings sollt man bedenken, dass jemand professionelles – auf den man sich auch in allen Situationen verlassen kann und man keine Sorgen haben muss – auch nicht der günstigste sein wird.

Mit einem Budget von 2000 -3000 Euro kann man je nach gewünschter Dauer der Begleitung schon oft die Spreu vom Weizen trennen.

Kurzum, wenn Ihr großen Wert auf eure Bilder und Erinnerungen legt, dann sollte ein professioneller Fotograf beauftragt werden. Wenn euch die Bilder nicht so wichtig sind, kann der Fokus natürlich auf anderes gelegt werden.

Soll der Hochzeitsfotograf denn aus der Gegend kommen ?

Wenn er aus der Gegend ist und sich auskennt, kann er euch ggf bei der Auswahl eurer Locations bestens beraten, was auch viel wert ist. Oder ist euch die Entfernung nicht so wichtig, schließlich sind evtl. Anfahrtskosten bei einem Hochzeitsfotografen dann nicht mehr der größte Faktor bei dem Budget eurer Hochzeit.

In welcher Form wollen wir die Bilder erhalten?

Seid ihr happy wenn ihr die Bilder alle digital bekommt? Oder wäre es von Vorteil wenn der Fotograf euch auch ein Hochzeitsalbum anbieten kann um die Sache ab zu runden? Oder wollt ihr nicht nur Fotos sondern auch Video haben?

Hier ist natürlich auch wichtig zu erfragen, ob die Bilder alle im Preis mitinbegriffen sind oder nochmal extra Kosten entstehen würden.

Wie oben schon angesprochen ist die Bearbeitung auch wichtig – sind denn eure Bilder die ihr bekommt alle bearbeitet? Ein guter Fotograf gibt aber keine unbearbeiteten Bilder raus im Normalfall.

Sympathie ist mit das wichtigste!

Alle Bilder werden nicht das aussagen können was ihr euch wünscht, wenn ihr mit dem Fotografen nicht auf einer Wellenlänge seid.

Wenn ihr diesen Menschen „nur“ als Dienstleister betrachtet und nicht so ganz warm mit ihm werden könnt, dann fühlt es sich an wie ein Fremdkörper auf eurer Feier. Dem Fotografen wird es dabei vermutlich genauso gehen spüren, dass ihr nicht so richtig happy seid das er da ist.

Es sollte aber unbedingt so sein, dass euer Fotograf wie ein Freund und Gast ist. Das er sich einfühlen kann und damit echte Emotionen ablichten kann. Dazu macht es für euch einen Unterschied, ob er euch beruhigen und helfen kann wenn ihr angespannt seid und euch mit der professionellen Art beraten kann.

Als Fazit kann man sagen, ihr solltet einen Budgetrahmen festlegen und den Fotografen unbedingt vorher kennen lernen. Und zum Schluss, sollte es mehr eine Bauch & Herzensentscheidung sein wie ein reines Zahlen und Leistungsvergleich.

SHARE
COMMENTS